Standard-Werkzeugleiste:

Unter Optionen können Sie sich Werkzeuge, die Sie nicht benötigen, ausblenden oder Werkzeuge, die Sie in Ihrer Werkzeugleiste vermissen, einblenden.

 

 vorherige Ansicht/nächste Ansicht

Nach dem Navigieren in der Karte kann, mit dem Pfeil nach links, der vorherige Kartenausschnitt wieder angezeigt werden. Der Pfeil nach rechts wird aktiv, sobald Sie einmal die vorherige Ansicht (Pfeil nach links) ausgeführt haben. Mit dem Pfeil nach rechts können Sie nun wieder in der Reihenfolge Ihrer angezeigten Ansichten vorwärts springen.

 

 Gesamtansicht

Die Gesamtansicht zeigt die volle Ausdehnung der Karte an. Diese entspricht je nach Nutzergruppe (Stelle) dem Kreis-, Amts- oder Gemeindegebiet.

 

 Verschieben

Diese Aktion verschiebt den Kartenausschnitt. Dabei bleibt die Zoomstufe/Maßstab unverändert. Durch einen einfachen Klick in die Karte wird der ausgewählte Punkt zur Kartenmitte verschoben. Mit der gedrückten linken Maustaste kann der Kartenausschnitt dynamisch verschoben werden.

Unabhängig welches Werkzeug gerade aktiv ist, kann der Kartenausschnitt immer mit gedrücktem Mausrad  verschoben werden.

 

 Hineinzoomen

Die Lupe ( + ) erlaubt es Ihnen, die Kartenansicht zu vergrößern. Dies funktioniert durch einfaches Klicken in die Karte oder durch Aufziehen eines Ausschnittes. Alternativ funktioniert das Hinein- und Hinauszoomen auch mit dem Scrollrad der Maus.

 

 Hinauszoomen

Die Lupe ( – ) erlaubt es Ihnen, die Kartenansicht zu verkleinern. Dies geschieht durch einfaches Klicken in die Karte . Alternativ funktioniert das Hinein- und Hinauszoomen auch mit dem Scrollrad der Maus.

 

 Koordinatenzoom

Diese Funktion ermöglicht das Zoomen zu einer bestimmten Koordinate. Geben Sie dazu in das sich öffnende Eingabefenster eine beliebige Koordinate nach dem folgenden Muster ein (Rechtswert Leerzeichen Hochwert).  Falls das Koordinatenreferenzsystem vom Bezugssystem der Karte abweicht, geben Sie zusätzlich das dazugehörige Koordinatenreferenzsystem ein. Der Kartenausschnitt zoomt dann an die Position der eingegeben Koordinate.  Das Suchergebnis erscheint als Layer im Themenbereich. Die Position der gesuchten Koordinate wird durch einen Punkt in der Karte dargestellt. Durch das Ausschalten des Themas kann das Suchergebnis wieder verworfen werden.

 

 Koordinatenabfrage

Klicken Sie an eine Stelle in der Karte, von der Sie die Koordinate wissen wollen. Das Ergebnis der Koordinatenabfrage gibt Ihnen die Koordinate des Punkts, den Sie per Mausklick ausgewählt haben, in einer zusätzlichen Leiste unterhalb des Fensters „Maßstab und Lagebezeichnung“ aus.

Hinweis: Sie können die Koordinate hieraus in die Zwischenablage kopieren und in einem anderen Programm weiter verwenden.

 

 Informationsabfrage

Fragen Sie hier Sachdateninformationen zu ausgewählten Objekten ab. Um ein Objekt abfragen zu können, muss zunächst das Thema, zu dem das Objekt gehört, abfragbar geschaltet werden. Dazu klicken Sie im Themenbereich auf das gewünschte Thema und aktivieren das Feld „Thema abfragbar schalten“. Anschließend wählen Sie den „Informationsabfrage“-Button aus. Wenn Sie jetzt das gewünschte Objekt in der Karte anklicken, erscheinen die dazugehörigen Sachdateninformationen. Für die Abfrage mehrerer Objekte kann die Informationsabfrage in der Karte auch als ein rechteckiges Fenster aufgezogen werden. Alle im Rechteck enthaltenen Objekte werden damit abgefragt.

Hinweis: Wenn Sie mit der Maus ein Objekt in der Karte anfahren aber nicht darauf klicken, erhalten Sie nach einer Sekunde automatisch ein kleines gelbes Fenster mit Basisinformationen zum Objekt.

 

 Informationsanfrage angrenzende Objekte

Diese Abfrage ist identisch zu der Informationsabfrage . Zusätzlich gibt diese Funktion aber auch die Informationen zu allen benachbarten Objekten des gleichen Themas aus. Benachbart sind alle räumlich direkt angrenzenden Objekte.

 

 Informationsabfrage mit Suchradius

Die Informationsabfrage beschränkt sich hier auf eine Umkreissuche. Geben Sie dazu den gewünschten Radius (in Meter) in das Eingabefenster ein. Anschließend erscheint um den Mauszeiger eine hervorgehobene, kreisrunde Fläche. Klicken Sie nun mit dem Mauszeiger auf die Position, die abgefragt werden soll. Sie erhalten nun Informationen zu allen Objekten, die innerhalb des Kreises liegen oder diesen Bereich zumindest schneiden.

 

 Informationsabfrage im Polygon / Flächenberechnung

Dieses Werkzeug beinhaltet gleich zwei Funktionen in einem Tool: Erstens die Informationsabfrage innerhalb eines Polygons und zweitens die Flächenberechnung eines Polygons.

Gehen Sie zur Informationsabfrage im Polygon wie folgt vor: Klicken Sie auf den Button . Anschließend können Sie in der Karte freihändig ein Polygon um eine beliebige Fläche erstellen. Die Eckpunkte des Polygons setzen Sie durch einen einfachen „Klick“ in die Karte. Ab dem dritten „Klick“ wird das Polygon aufgespannt. Um das Polygon abzuschließen und die Informationen aller Objekte innerhalb des Polygons abzufragen, führen Sie einen Doppelklick aus. Abgefragt werden alle Objekte, die innerhalb des Polygons liegen oder die Polygonfläche zumindest schneiden.

Vorgehensweise zur Flächenberechnung: Die Vorgehensweise ist analog zur Informationsabfrage .  Klicken Sie in die Karte, um die einzelnen Eckpunkte abzusetzen. Ab dem dritten definierten Punkt wird automatisch die Fläche des Polygons berechnet und angezeigt. Schließen Sie das Polygon nur mit einem einzelnen Klick ab. Damit bleibt die definierte Fläche inkl. Flächenberechnung in der Karte sichtbar. Zum Verwerfen der Fläche  klicken Sie erneut auf den Informationsabfragebutton.

Hinweis: Falls Sie eine exakte Flächenberechnung auf Grundlage von anderen Objekten wie z.B. Flurstücksgrenzen oder Gebäudeecken durchführen wollen, können Sie diese mit Punktfang auswählen (snappen). Aktivieren Sie dazu zuerst das Thema, welches die Objekte enthält, auf die Sie Ihre Flächenberechnung beziehen wollen. Klicken Sie auf den Informationsabfragebutton  und schalten Sie anschließend den Punktfang ein. Dazu setzen Sie das Häkchen für Punktfang, rechts unten in der Leiste „Kartenausschnitt verwalten“.

Sobald der Punktfang eingeschaltet ist, erscheinen alle Eck-/Knickpunkte der Themen, auf die der Punktfang möglich ist, leicht rosa und wenn Sie mit der Maus darüber fahren, rot. Nun können Sie diese markierten Punkte auswählen und erhalten damit die exakte Koordinate des Punktes für Ihr Abfragepolygon.

Hinweis: Sie können Ihre Flächenmessung auch als Bild speichern.

 

 Entfernung messen

Dies ist eine Funktion zum Messen von Distanzen in der Karte. Nachdem Sie diesen Button aktiviert haben, müssen Sie zunächst einen Startpunkt anklicken. Wenn Sie den Mauscursor vom Startpunkt wegbewegen, wird Ihnen die Entfernung vom Startpunkt als Text an der aktuellen Cursorposition angezeigt. Durch weitere Klicks können Sie eine beliebig lange Wegstrecke erzeugen. Jede Teilstrecke wird mit dem zugehörigen Maß beschriftet. Am Mauszeiger wird Ihnen immer die Gesamtlänge der Strecke angezeigt. Sie können während des Messens auch zoomen oder den Kartenausschnitt verschieben. Führen Sie dafür einfach einen Doppelklick aus, dann wird das Messen unterbrochen und Sie können, ohne den Button „Verschieben“ zu klicken, das Kartenbild verschieben oder mit dem Mausrad hinein- oder herauszoomen. Danach geht die Streckenmessung weiter. Um die aktuelle Streckenmessung abzubrechen und eine Neue anzufangen, klicken Sie einfach erneut auf den Button „Entfernung messen“.

 

Redlining Werkzeuge

Mit der Rotstiftfunktion (engl. Redlining) haben Sie die Möglichkeit, direkt in der Karte Hervorhebungen zu machen bzw. Kommentare einzufügen. Nutzen Sie dies um Bereiche in der Karte zu Markieren, auf die Sie hinweisen möchten. Die als rote Symbole erkenntlichen Werkzeuge sind sogenannte Redlining-Werkzeuge. Das bedeutet, dass alle Informationen, die Sie über die Redlining-Werkzeuge  in die Karte einfügen, temporär sind. Diese bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und gehen dann verloren. Sie können das Kartenbild mit Ihrem Text, Pfeil oder Polygon jedoch als Bild speichern oder als PDF drucken.

 

 Polygon zeichnen

Sie können in die Karte eine oder mehrere frei gestaltbare Flächen zeichnen. Wählen Sie zuerst das Werkzeug aus. Klicken Sie dann in die Karte, um den ersten Eckpunkt der Polygonfläche zu platzieren. Setzen Sie anschließend beliebig viele weitere Punkte, um die gewünschte Fläche darzustellen. Das erzeugte Polygon wird in roter Farbe dargestellt und ist temporär, d.h.  es bleibt nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und geht dann verloren. Sie können das Kartenbild mit Ihrem Polygon jedoch als Bild speichern oder als PDF drucken. Lesen Sie mehr zum Thema Redlining unter Redlining-Werkzeuge.

 

 Text hinzufügen

Sie können in der Karte freihändig beliebig viele Schriftzüge platzieren. Wählen Sie dazu das Werkzeug „Text hinzufügen“ aus, klicken Sie dann in die Karte, um den Text zu platzieren. Anschließend steht der Schriftzug“text“ als Platzhalter dort wo Ihr eigener Schriftzug stehen soll. Entfernen Sie den vorhandenen „text“  und schreiben Sie Ihren eigenen Schriftzug hinein.

Diese Texte werden in roter Farbe dargestellt und sind temporär, d.h. sie bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und gehen dann verloren. Sie können das Kartenbild mit Ihrem Text jedoch als Bild speichern oder als PDF drucken. Lesen Sie mehr zum Thema Redlining unter Redlining-Werkzeuge.

 

 Pfeil zeichnen

Sie können in der Karte freihändig einen oder mehrere Markierungspfeile platzieren. Wählen Sie hierzu das Werkzeug aus und klicken Sie anschließend in die Karte, um die Pfeilspitze zu platzieren. Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie, durch das verschieben der Maus, den Pfeil bis auf die gewünschte Größe und Richtung auf.

Diese Pfeile werden in roter Farbe dargestellt und sind temporär, d.h. sie bleiben nur bis zur nächsten Aktion (Kartenbild verschieben, Neu laden o.ä.) erhalten und gehen dann verloren. Sie können das Kartenbild mit Ihrem Pfeil jedoch als Bild speichern oder als PDF drucken. Lesen Sie mehr zum Thema Redlining unter Redlining-Werkzeuge.