Nach der Flurstücksuche oder der Informationsabfrage aus der Karte wird Ihnen das Ergebnis wie im folgenden Fenster angezeigt. Bitte beachten Sie, dass nicht alle hier aufgeführten Informationen angezeigt werden, wenn die entsprechende Berechtigung fehlt.

Die Texte in roter Farbe sind Links zu Themen, über die Sie weitere Informationen erhalten können:

Im Tabellenkopf sind alle abgefragten Flurstücke aufgelistet. Wenn Sie mehrere Flurstücke gleichzeitig abgefragt haben, können Sie mit einen Klick auf die Flurstücksbezeichnung direkt zum entsprechenden Abschnitt in der Flurstücksansicht springen.

 

Baudaten anzeigen:

Dieser Link verweist zur Bauauskunft. Dort erhalten Sie Informationen zu Bauvorhaben auf dem betroffenen Flurstück.

 

Bestandsnummer:

Verweist Sie auf die Buchungen zum Grundbuchblatt –> Grundbuchblattanzeige

 

zur Flurstückssuche/Adresssuche:

Die Links zur Flurstückssuche und zur Adresssuche verweisen in die entsprechenden Suchmasken.

 

 Zoom auf Objekt und Hervorheben: 

Der Kartenausschnitt verschiebt sich auf die Position des ausgewählten Datensatzes. Die Ansicht vergrößert / verkleinert sich auf die volle Ausdehnung des Objektes. Zusätzlich wird das ausgewählte Objekt in einer anderen Farbe hervorgehoben.

 

 Zoom auf Objekt, andere Objekte ausblenden: 

Der Kartenausschnitt verschiebt sich auf die Position des ausgewählten Datensatzes. Die Ansicht vergrößert/verkleinert sich auf die volle Ausdehnung des Objektes. Zusätzlich werden  alle umliegenden Objekte ausgeblendet. (Realisiert wird dies durch das Ausschalten des kompletten Themas, das Sie abgefragt haben. Nur das selektierte Objekt wird herauskopiert und in einem neuen temporären Thema „Suchergebnis“ eingefügt.)

Hinweis: Nachdem Sie diese Zoomfunktion verwendet haben, ist Ihr Thema, in dem Sie gesucht haben, ausgeschaltet. Um darin weiter zu arbeiten, müssen Sie das Thema zuerst wieder einschalten.

Wenn Sie Ihr altes Zoomobjekt wieder ausblenden wollen, schalten Sie das Thema „Suchergebnis“ wieder aus.

 

 :

Wählen Sie aus der Liste, welcher Auszug aus dem Liegenschaftskataster erstellt werden soll.  Die Auswahlliste enthält sowohl Vorlagen mit öffentlichem Charakter als auch für den internen Gebrauch.

Anschließend wird Ihnen ein PDF-Dokument erstellt.

 

Kartenausschnitt:

Diese Funktion schließt die Sachdatenanzeige und erstellt einen Kartenausschnitt, in dem das ausgewählte Flurstück farblich markiert hervorgehoben wird.

 

Exportfunktionen:

Wenn Sie als Benutzer das Recht zum Exportieren von Daten besitzen, haben Sie die Möglichkeit, Daten im CSV-Datenformat auszugegeben (Dieses können Sie mit Excel öffnen und bearbeiten). Für den Export müssen Sie zuerst diejenigen Datensätze markieren, die Sie exportieren wollen. Setzen Sie dazu in der Flurstücksanzeige oben links den Haken im Feld „auswählen“. Gehen Sie nun in den letzten Abschnitt des Anzeigefensters: „Für alle ausgewählten Flurstücke“.

Die Exportfunktion erzeugt eine Ausgabe der selektierten Flurstücke. Pro Flurstück wird eine Zeile in die Exportdatei geschrieben.  Welche Informationen exportiert werden sollen, können Sie über die verschiedenen Exportmöglichkeiten wählen.

 

CSV-Export FST:

Standardisiert werden die Attribute „Flurstückskennzeichen“ und „Flurstücksnummer“ exportiert.

 

CSV-Export Eigentümer:

Die Ausgabe erfolgt identisch zum CSV-Export FST + zusätzliche Angaben zum Eigentümer.

 

CSV-Export NA:

Die Ausgabe erfolgt identisch zum CSV-Export FST + zusätzliche Angaben zu den Nutzungsarten.

 

CSV-Export Klassifizierung:

Die Ausgabe erfolgt identisch zum CSV-Export FST + zusätzliche Angaben zur Klassifizierung der Bodenschätzung

 

Alle Exportfunktionen bieten außerdem die Möglichkeit, zusätzliche Attribute mit auszugeben. Dazu können Sie eine Auswahl in dem folgenenden Dialogfenster treffen.

„Speichern“ Sie Ihre Auswahl, um diese später noch einmal wiederverwenden zu können. Über das „Auswahlfenster“  können Sie eine gespeicherte Auswahl wieder aufrufen. Wenn Sie „löschen“ drücken, wird Ihre gespeicherte Attributauswahl wieder entfernt.

Mit „Exportieren“ wird der Ausgabevorgang gestartet.